Kirchliche Handlungen

Beerdigung

Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Auskunft zur Seite:

Stellvertretung im Pfarramt: Pfarrerin Sigrid Wübker 062 964 12 09
Gemeindeverwaltung 062 964 12 12

Die Beerdigungen fangen in der Regel um 13.30 Uhr an.
Die Entscheidung bezüglich der Bestattungsform (Urnen- oder Erdbestattung oder Gemeinschaftgrab) obliegen den Angehörigen.
Der kirchlichen Bestattung geht ein Trauergespräch mit der Pfarrerin voraus.


Taufe

Kindertaufe

Sie sind eben gerade Eltern geworden! Wir gratulieren Ihnen ganz herzlich und freuen uns, dass Sie Ihr Kind taufen lassen wollen!

Beachten Sie bitte folgendes: Die Taufe findet im normalen Gemeindegottesdienst statt. Bitte melden Sie Ihr Kind beim Pfarramt zur Taufe an (Pfr. Sigrid Wübker, 062 964 12 09, s.wuebker@bluewin.ch). Die Pfarrerin führt mit Ihnen als Eltern vorgängig ein ausführliches Taufgespräch durch.

Erwachsenentaufe

Erwachsene, die als Kinder nicht getauft und z.B. gesegnet wurden, können sich gerne taufen lassen. Bitte nehmen Sie mit der Pfarrerin Kontakt auf, der gerne weitere Auskünfte gibt.


Trauung

Unsere schmucke Walterswiler Kirche ist eine beliebte Hochzeitskirche! Schön, wenn Sie bei uns heiraten wollen!
Folgende Punkte bitten wir Sie zu beachten:

Einheimische Brautpaare:

Bitte nehmen Sie mit der Pfarrerin rechtzeitig Kontakt auf, um das Datum der Trauung festzulegen. Vor der Trauung führt die Pfarrerin mit Ihnen als Brautpaar ein ausführliches Traugespräch durch.

Auswertige Brautpaare:

Wenn Sie keine persönliche Beziehung zu Walterswil oder zum Ortspfarrer haben, so dürfen Sie selbstverständlich trotzdem in unserer Kirche heiraten. Sie müssen jedoch ihren Traupfarrer mitbringen.
Nehmen Sie daher bitte Kontakt mit dem Pfarrer, der Pfarrerin Ihrer Kirchgemeinde oder mit dem Regionalpfarramt (Pfr. Alfred Palm, Hubelweg 12, 3360 Herzogenbuchsee, 062 961 53 38) auf und reservieren sie rechtzeitig beim Pfarramt (062 964 12 09) die Kirche.

Die zusätzlichen Kosten, die durch eine Trauung für uns anfallen, betragen 120 Franken für die Kirchenbenützung und den Mehraufwand des Sigristen sowie 110 Franken für den Orgeldienst, sofern Sie nicht selber für die Musik besorgt sind.

und hier noch ein Tip:

Bereiten Sie sich nicht nur aufs Hochzeit vor, sondern auch auf Ihr Leben zu zweit als Mann und Frau. Auch lieben will gelernt sein! Als Lektüre sei Ihnen empfohlen: Gary Chapman, Die 5 Sprachen der Liebe. Wie Kommunikation in der Ehe gelingt, Francke-Verlag 1994, ISBN 3-86122-126-8